Reinkarnation ~ Rückführung ~ Regression

 

Das Wort Inkarnation bedeutet "ins Fleisch gehen" (lat. in carne). Re-inkarnation heißt demnach "zurück ins Fleisch gehen", sich reinkarnieren oder auch wiedergeboren werden. Die Seele geht ins Fleisch/in den Körper. Als Reinkarnation bezeichnet man auch die Lehre von der ständigen Wiederverkörperung der Seele mit dem einzigen Ziel, wieder zum Ursprung zurückzufinden.

Dabei liegt der Gedanke oder die Überzeugung zu Grunde, dass die Seele ewig lebt und nach dem Tod des physischen Körpers erhalten bleibt. Die Frage "Wohin gehen wir, wenn wir nicht mehr wiedergeboren werden?" beschäftigt die Menschen seit jeher. Etwa drei Viertel der Weltbevölkerung glauben jedoch an die eigenen Wiedergeburt. Für das restliche Viertel ist die Wiedergeburt völliger Unsinn. Die Christen glaubten bis ins Jahre 325 n. Chr. an die Lehre der Wiedergeburt. Sie war quasi fester Bestandteil ihrer Religion. Ca. 553 n. Chr. wurden jedoch die Texte zur Reinkarnationslehre aus dem neuen Testament entfernt und gleichsam der Glaube an eine Wiedergeburt verboten.

Die Reinkarnation bzw. Rückführung hat Ähnlichkeit mit einem Traum und war ursprünglich als eine Form des Tempelschlafs bekannt. Doch Reinkarnation ist längst kein Mythos mehr und wird heute oft als ganzheitliche Heilmethode bei körperlichen und psychischen Problemen angewandt.

Eine Reinkarnation ist die Weiterentwicklung der Seele über die verschiedenen Leben. In diesem Leben erhalten wir sonach die Möglichkeit der Aufarbeitung unseres Karmas. (Handlungen aus früheren Leben)

Über eine Rückführung können Sie begreifen warum Sie im aktuellen Leben bestimmten Schwierigkeiten und Situationen begegnen...sehr oft sucht sich unsere Seele die gleichen Muster und Verhaltensweisen aus.

Alte Blockaden, auf seelischer und körperlicher Ebene, aus vergangenen Leben können über eine Rückführung nacherlebt, dadurch aufgelöst und für immer verabschiedet werden. Durch die Reinkarnationsbehandlung können entstandene Krankheiten, Depressionen, Schuldgefühle, Ängste und Abhängigkeiten aufgelöst werden.  

Wie man eine Rückführung erlebt ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich, einig erleben diese Reise sehr real, andere sehen einen Film aber wissen trotzdem sehr genau, das es ihr eigenes Leben ist was sie dort zu sehen bekommen.

-"Rückführung in frühere Leben-Regression "sich erinnern - Frieden schließen - sich neu entscheiden.

Die Rückführung findet in einer leichten Trance statt. Die Bilder aus früheren Leben werden in einem Zustand zwischen Wachsein und leichter Trance erlebt und wahrgenommen. Diese sanfte Form der Rückführung dient dazu, die Zusammenhänge zwischen Erfahrungen in einem vergangenen Leben und heutigen Glaubens- und Verhaltensmuster zu erkennen. Das Loslassen dieser alten Gefühle bildet einen wesentlichen Bestandteil der bewussten Rückführung, damit die Entscheidungen und Blockaden von früher nicht mehr in das heutige Leben eingreifen können.
In einer leichten Trance sind lange vergessene Inhalte wieder leicht zugänglich und können auch hinterher noch erinnert werden. Die Widergewonnenen Erinnerungen können helfen, sich selbst besser zu verstehen und die Zusammenhänge zwischen Reaktionen und Erlebnissen aus der Vergangenheit zu erkennen. Denn die Vergangenheit zu kennen, heißt, die Gegenwart zu meistern und die Zukunft zu verbessern.

 

Häufig gestellte Fragen und Antworten finden Sie hier

 

 

Erfahren Sie mehr über sich selbst; 

finden Sie die Antwort darauf, warum Ihr Leben ist wie es ist

und wenn Sie dann wollen, ändern Sie es, es liegt in Ihrer Hand.

Bei einer Rückführung handelt es sich um eine Selbsterfahrung und somit weder um eine Therapie noch eine Heilbehandlung im medizinischen Sinn. Auch wenn die Vergangenheit gezeigt hat, dass Rückführungen in vielen Fällen zur Auflösung von Blockaden oder dem allgemeinem besseren seelischen Wohlbefinden beitragen, werde ich aus Gründen der Seriösität niemals ein sogenanntes Heilversprechen abgegeben.